Drückergarnituren – Worauf muss ich achten?

Klein, aber oho: Auch wenn eine Drückergarnitur im Durchschnitt nur wenige Zentimeter misst, so ist ihr Einfluss auf Ambiente, Wohnlichkeit und Komfort in Ihrem Zuhause, im Bürogebäude oder in öffentlichen Einrichtungen nicht zu überschätzen. Der Türdrücker ist im wahrsten Sinne des Wortes der erste Berührungspunkt mit Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung. Egal, ob die Gäste sich die Klinke in die Hand geben oder Sie immer eine offene Tür für Freunde und Familie haben – Ihr Türgriff ist Dreh- und Angelpunkt des Alltagsgeschehens.

Unauffällig und doch tagtäglich zigfach genutzt gibt die Auswahl des richtigen Türbeschlags Ihrem Heim Charme und Persönlichkeit. Gleichzeitig ist Qualität besonders wichtig: Wackelnde Drückergarnituren, defekte Türklinken, unsichere Türschlösser – all das fällt störend auf und beeinträchtigt unter Umständen sogar die Sicherheit Ihrer Familie oder Hausgemeinschaft.

Daher ist es wichtig, bei der Auswahl Ihrer Drückergarnitur auf Qualität zu achten – beispielsweise mit dem Qualitäts-Türdrückern vom Velberter Hersteller P. Bisschop. Sicherheit, Langlebigkeit und natürlich ein überzeugendes Design sind die Kernqualitäten, die Ihren perfekten Türbeschlag ausmachen. So öffnen Sie dem Wohlfühl-Ambiente Tür und Tor.

Eine Drückergarnitur – Was ist das eigentlich?

Eine Drückergarnitur – auch Türbeschlag genannt – ist eine Vorrichtung zum manuellen Öffnen und Schließen von Türen oder Toren. Umgangssprachlich verwenden wir meist den Begriff Türklinke (seltener Türknauf), aber das ist nicht ganz korrekt: Klinke oder Knauf sind nur ein Bestandteil einer Drückergarnitur.

Eine vollständige Drückergarnitur besteht aus Türgriff mit Stiftteil und Lochteil (Klinke oder Knauf) und einem Paar Rosetten oder Türschildern. Besonders bei Außentüren können noch weitere Bestandteile zur Drückergarnitur hinzukommen, z.B. Glaselemente oder Beleuchtung.

Die Unterscheidung zwischen Türklinke und Türknauf besteht in der Art des Öffnungsmechanismus: Eine Türklinke wird heruntergedrückt, um die Schlossfalle zu betätigen. Im Gegensatz dazu wird ein Knauf gedreht, oftmals ist dabei auch ein Schlüssel notwendig. Darüber hinaus gibt es auch Stoßgriffe, die hauptsächlich bei Haustüren verwendet werden. Sie können auf der kompletten Höhe angebracht werden und sind so von Menschen jeder Größe gut zu bedienen – besonders hilfreich für Kinder, Rollstuhlfahrer oder besonders große oder kleine Menschen. Wie bei einem Türknauf ist zum Öffnen ebenfalls ein Schlüssel notwendig.

Das Türschloss wird mit einer Abdeckplatte geschützt; entweder mit einem Schild oder mit einer Rosette, die ausschließlich das Schloss bedeckt. Rosetten sind meist rund oder oval geformt und aus dem gleichen Material gefertigt wie der Türgriff. Schilder kommen in verschiedenen Formen, beispielsweise Langschild, Kurzschild oder Schmalschild. Je nach Art des Schlosses gibt es Garnituren in verschiedenen Bohrungen: Am gängigsten sind Buntbart-, Profilzylinder- oder WC-Lochung.

Drückergarnituren können flächenbündig oder aufgesetzt angebracht werden. Flächenbündige Garnituren sind im Türblatt versenkt und dadurch zum einen ästhetischer, zum anderen aber auch sicherer, da sie sich kaum gewaltsam entfernen lassen. Durch den erhöhten Aufwand bei der Installation ist die flächenbündige Lösung insgesamt etwas teurer. Aufgesetzte Varianten sind eine günstige und mit dem richtigen Design ebenfalls gefällige Alternative.

Für besondere Sicherheitsbedürfnisse gibt es darüber hinaus dedizierte Schutzbeschläge oder Garnituren mit Kernziehschutz oder Aufbohrschutz. Diese sorgen dafür, dass der Schließzylinder nur von innen heraus auswechselbar ist bzw. weisen einen zusätzlichen Durchbohrschutz auf, der verhindert, dass der Zylinder von außen erreicht werden kann.

Drückergarnituren für Außen und Innen

Drückergarnituren gibt es sowohl für Außentüren als auch für Innenräume. Meist unterscheiden sie sich hinsichtlich der Lochbohrung. Für Außentüren besteht meist ein erhöhter Bedarf an Sicherheit. Hier werden daher oft Profilzylinder-Lochungen genutzt, die einen erhöhten Zugangsschutz gewährleisten. Meist werden Eingangstüren wie Haus- und Wohnungstüren mit Profilzylinder-Schlössern gesichert, aber auch Notausgänge oder Innentüren mit besonderem Sicherheitsbedarf werden mit Profilzylinder-Schlössern versehen.

Innentüren innerhalb von Häusern oder Wohnungen werden hingegen oft lediglich mit Buntbart-Lochungen ausgestattet. Es ist das Standardschloss für Zimmertüren in deutschen Wohnungen.

Eine Besonderheit sind WC-Türen, die mit einer Spezial-Lochung ausgestattet sind. Diese Türen können von innen durch Drehen des Vierkantsifts im Knauf verschlossen werden; gleichzeitg kann außen der Status (frei/belegt) angezeigt werden. Diese Drückergarnituren werden besonders auf öffentlichen Toiletten und Urinals, aber auch in privaten Badezimmern und Gäste-WCs eingesetzt.

Drückergarnituren – Ergonomie und Ästhetik

Da Türgriffe im Alltag so häufig verwendet werden, sollte bei der Auswahl sowohl auf optische als auch auf ergonomische Gesichtspunkte geachtet werden. Zum Einen sollte die Drückergarnitur sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen. Zahlreiche hochwertige Designs sorgen für eine breite Auswahl, bei der sich für jede Stilrichtung und zahlreiche Materialien eine ansprechende Lösung finden lässt.

Garnituren gibt es in quadratischer, eckiger, runder oder ovaler Form; als Langschild, Kurzschild, Schmalschild oder Rosette. Sie lassen sich mit einer breiten Oberflächenauswahl kombinieren: von Messing poliert oder brüniert über Edelstahl, Alu, Chrom, bis hin zu antik patiniert sind den Oberflächenwünschen kaum Grenzen gesetzt. Alle von brassberg vertriebenen Türdrücker aus dem Hause P. Bisschop sind aus Messing oder Edelstahl hergestellt und mit einem entsprechenden Finish versehen. Mit der passenden Stilrichtung lassen sind Akzente setzen oder das Gesamtbild unterstreichen: Antik oder Landhaus, modern oder klassisch, Art Deco oder besonders exklusiv? Sie entscheiden!

Bei all der Schönheit sollten Sie aber die Nutzbarkeit nicht aus den Augen verlieren. Viele Türklinken sind am Ende des Griffs beispielsweise etwas zur Tür gebogen. So ist gewährleistet, dass Mäntel, Jacken oder Tasche nicht unabsichtlich hängenbleiben können. Hochwertige Türgriffe sind robust, langlebig und liegen gut in der Hand. Bei einer durchschnittlichen Höhe von 1,05m über dem Boden lassen sie sich von Groß und Klein optimal nutzen. Sonderanpassungen sind natürlich immer möglich. 

Qualitäts-Drückergarnituren von P. Bisschop

Bei der Auswahl der richtigen Drückergarnitur für Ihren Einsatzzweck stehen Sie vor der Qual der Wahl: Welche Ausführung, welches Material und welches Design soll es sein?

Wenn Sie Ihre Drückergarnitur online kaufen, fällt immerhin die Entscheidung für den Hersteller leicht: In unserem Onlineshop vertreiben wir ausschließlich Drückergarnituren des Qualitäts-Herstellers P. Bisschop aus Velbert. Seit 1889 steht das Unternehmen aus Nordrhein-Westfahlen für ein umfangreiches Programm an exklusiven Türbeschlägen aus Messing und Edelstahl. Unsere Prokukte sind ausschließlich aus massivem Messing oder Edelstahl, kein Zink, Zamak oder Zinkdruckguß. So garantieren wir Ihnen hochwertige Qualität mit brilliantem Oberflächenfinish.

Das große Sortiment lässt keine Wünsche offen – von Barock bis Bauhaus, von Art Deco bis Jugendstil, von Klassik bis Moderne. Viel Spaß beim Stöbern!


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
¹ Dieser Artikel wird nach Kundenspezifikation angefertigt und ist daher vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.